Sie befinden sich hier » Wichtig » Wichtige Hinweise für das Schuljahr 20/21!

Wichtige Hinweise für das Schuljahr 20/21!

16. Juni 2020

Klassen- und Studienfahrten, Austauschbegegnungen deutscher Schülerinnen und Schüler im Ausland

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landes RLP und des durch die Dynamik des Infektionsgeschehens unkalkulierbaren Risikos werden am WTG auch im 1. Halbjahr des Schuljahres 20/21 keine Klassen- und Studienfahrten stattfinden können. Das bedauern wir sehr.

Bis auf Weiteres – auf jeden Fall bis zu den Herbstferien – können daher auch keine Buchungen solcher Fahrten für das 2. Halbjahr vorgenommen werden. Da das Land Entscheidungen diesbezüglich entsprechend des dynamischen Verlaufs nur kurzfristig treffen kann, müssen wir die neuen Anweisungen zum Thema „Schulfahrten“ nach den Herbstferien abwarten.

Einerseits kann die Übernahme evtl. anfallender Stornokosten für Fahrten, die nach den Herbstferien bzw. im 2. Halbjahr stattfinden würden, von Seiten des Landes zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr gewährleistet werden. Daher muss die Schulleitung mit dieser Entscheidung verhindern, dass entsprechend der Kostenminderungspflicht möglicherweise auf Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte nicht erstattungsfähige Stornokosten zukommen.

Andererseits soll im kommenden Schuljahr der Fokus auf den Unterricht und das Erreichen des erforderlichen Lernstandes gelegt werden. Zwar stellen Schulfahrten und Schülerbegegnungen eine wichtige Komponente des Schullebens dar. Jedoch sind bei solchen Veranstaltungen die derzeit geltenden Abstands- und Hygieneregeln nur schwer umzusetzen. Aufgrund der mehrere Wochen andauernden Schulschließung sowie der längeren Phasen der gestuften Schulöffnung ist es außerdem erforderlich, sich im kommenden Schuljahr auf die Kernbereiche von Unterricht konzentrieren.

Im Hinblick auf die internationale Zusammenarbeit von Schulen empfiehlt die Schulaufsicht die verstärkte Nutzung von IT-gestützten Verfahren, um trotz der vielfältigen Einschränkungen durch die Corona-Krise die zahlreichen und wertvollen Auslandskontakte zu pflegen, bis – hoffentlich bald wieder – internationale Austauschbegegnungen möglich sind.

Sofern die Einhaltung aller Hygienevorschriften gewährleistet werden kann, ist die Nutzung außerschulischer Lernorte (z.B. als Exkursionen) möglich – ebenso wie die Kooperation mit externen Partnern.

Durchführung des Sozialpraktikums/Betriebspraktikums in der MSS 11 nach den Herbstferien

Das Sozialpraktikum der MSS 11 nach den Herbstferien  muss aufgrund der unkalkulierbaren Dynamik des Infektionsgeschehens im nächsten Schuljahr ebenfalls leider ausfallen. Wir bedauern das sehr, weil dieses Praktikum ein Pilotprojekt für die Schulentwicklung am WTG darstellen sollte.

Viele Betriebe/Einrichtungen haben uns bereits zurückgemeldet, dass sie aufgrund der angespannten Lage und der strengen Hygieneregeln ihr Praktikumsangebot nicht aufrechterhalten können. Dies wäre die gleiche Situation gewesen, wenn wir – wie bereits anvisiert – das Praktikum wieder für alle Bereiche geöffnet hätten.

Die Schulleitung bemüht sich, unter Berücksichtigung der Entwicklung des Infektionsgeschehens,  ein Zeitfenster zu finden, in dem  interessierte SchülerInnen ggf. zu einem späteren Zeitpunkt ein freiwilliges Praktikum während der Schulzeit absolvieren können. Ein freiwilliges Praktikum in den Schulferien ist natürlich jederzeit möglich.

Die SchülerInnen der MSS werden gebeten, sich im kommenden Schuljahr über das – den „Corona-Zeiten“ angepasste – Angebot an berufs- und studienorientierten Maßnahmen auf der Homepage des WTGs, der Hochschulen und der Industrie- und Handwerkskammern zu informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Thorsten Mehlfeldt

(komm. Schulleiter)

Anette Edelmann-Schneider

(Koordinatorin für Studienfahrten und Berufs- und Studienorientierung)

Elterbrief zum Download: Info Fahrten_Praktikum 2020_21