Sie befinden sich hier » Wichtig » Aktualisierung zum Corona-Virus / 05.06.2020

Aktualisierung zum Corona-Virus / 05.06.2020

5. Juni 2020

Elternbrief zur Fortführung der stufenweisen Schulöffnung für die Klassenstufe 9

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

am 15. Juni wird die stufenweise Schulöffnung fortgesetzt. Die Klassenstufe 9 beginnt mit dem Präsenzunterricht. Wichtige Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Elternbrief.

Elternbrief zur Schulöffnung der Klassenstufe 9

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien auch weiterhin gute Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen

Thorsten Mehlfeldt
(komm. Schulleiter)

Thelse Hoff
(Leiterin der Mittelstufe 9/10)

Elternbrief zur Schulöffnung für die Klassenstufen 7 und 8 am 08.06.20

Am 8. Juni beginnt die Schulöffnung für die Klassenstufen 7 und 8. In einem Elternbrief haben wir die notwendigen Informationen zusammengestellt.
Für die Klassenstufe 9 erfolgt die Schulöffnung am 15. Juni. Dazu werden wir Sie in Kürze mit einem gesonderten Elternschreiben informieren.

Schulöffnung – Klassenstufen 7 und 8

Elternbrief zur Fortführung der stufenweisen Schulöffnung am 25. Mai 2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

am 25. Mai wird die stufenweise Schulöffnung fortgesetzt. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 dürfen wieder zur Schule! Die Schulgemeinschaft freut sich auf ein Wiedersehen!
Genauere Informationen für die Schulöffnung für die Klassenstufen 7 – 9 erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt.
Im Elternbrief vom 18. Mai 2020 informieren wir über Sie über alle organisatorischen Aspekte. Eine besondere Hilfe sollen die individuellen Klassenpläne ab S. 4 des Elternbriefs sein: Hier ist für jede Klasse je nach Kalenderwoche erkennbar, ob Präsenzunterricht oder onlinegestützter Unterricht stattfinden wird:

Elternbrief_Schulöffnung_25_Mai_Kl_5und6

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien weiterhin gute Gesundheit!

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Mehlfeldt
(komm. Schulleiter)

Schulbrief vom 07. Mai 2020

Schulbrief zur weiteren gestuften Schulöffnung ab dem 25. Mai 2020 sowie zur Einführung eines Videokonferenzsystems „WebEx“

01_Brief_an_Eltern_und_Schüler_Videokonferenzsystem

Brief an die Eltern und Schüler zur gestuften Schulöffnung am 4. Mai

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

mit dem Beginn der kommenden Woche wird unsere Schule wieder geöffnet. Das geschieht stufenweise: Zunächst beginnt der Unterricht am 4. Mai für die Klassenstufe 10 sowie die Jahrgangsstufen 11 und 12.
In einem Brief informieren wir Sie über wichtige Punkte zur Schulöffnung. Bitte nehmen Sie auch den schulischen Hygieneplan sowie den schulischen Wege- und Raumplan zur Kenntnis. Nur durch gemeinsames und gewissenhaftes Befolgen der Regeln und organisatorischen Vorgaben schützen wir uns und andere.

Mit freundlichen Grüßen,

Thorsten Mehlfeldt

Elternschreiben_30.4.20

01_Brief_an_Eltern_und_Schuler_zur_Schuloffnung_WTG

02_Hygieneplan_WTG

03_Wege- und Pausenplan_WTG

_________________________________________________________________________________________________

Unser Sekretariat ist in der Zeit der Kontaktsperre besetzt zwischen 8:00  und 13:00 Uhr

_________________________________________________________________________________________________

Elternbrief der ADD zur stufenweise Schulöffnung:

Elterninformation zur stufenweisen Schulöffnung 16042020

Elternbrief_19_April_2020

Elterninformation 19.04.2020
Aktuelles zur Schulschließung – so geht es nach den Osterferien weiter
Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,
nach den Osterferien wird die Schulschließung zunächst fortgesetzt, bevor am Wiedtal-Gymnasium ab dem 4. Mai der reguläre Schulbetrieb stufenweise wieder beginnt.

Zunächst wird für die Klassenstufe 10 sowie die Jahrgangsstufen 11 und 12 der Unterricht im Schulgebäude (sog. „Präsenzunterricht“) wieder beginnen. „Bei Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern
und deren im Haushalt lebenden Angehörigen wird besondere Rücksicht auf ihre Schutzbedürftigkeit genommen werden: Lehrkräfte über 60 Jahre können auf freiwilliger Basis im Präsenzunterricht eingesetzt werden. Lehrkräfte, die an risikoerhöhenden Krankheiten leiden, sollten
hierfür im Schuljahr 2019/20 nicht mehr eingesetzt werden. Ebenso wird Schülerinnen und Schülern, die an risikoerhöhenden Krankheiten leiden, empfohlen, zuhause zu bleiben. Gleiches gilt, wenn im Haushalt von Schülerinnen und Schülern Personen (Eltern, Geschwisterkinder) mit
einem höheren Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf leben.“ (aus einem Schreiben der Schulaufsicht vom 16.04.2020)
Zurzeit finden bereits die notwendigen, vorbereitenden Planungen für diese stufenweise Schulöffnung statt, die den besonderen Herausforderungen der COVID19-Epidemie gerecht werden, um neue Infektionsketten bestmöglich zu verhindern. Dazu werden wir eng mit dem Schulträger und der Schulaufsicht zusammenarbeiten und einen schulischen Hygieneplan erstellen, der den Vorgaben vollumfänglich nachkommen wird. Unser Schulträger wird uns dabei unterstützen,
die hygienischen Voraussetzungen dafür zu schaffen und dauerhaft sicherzustellen.
Das Wiedtal-Gymnasium bietet – wie schon vor und während der Osterferien – auch nach den Osterferien eine Notbetreuung an. Um diese aus Sicht des Infektionsschutzes bestmöglich durchführen zu können, bitten wir Sie darum, einen bestehenden Bedarf an der Notbetreuung
bis 12.00 Uhr am Vortrag beim Sekretariat des Gymnasium (sekretariat@wtgn.de) anzumelden.
Für die in den vergangenen Wochen an uns gerichteten, kritisch-konstruktiven Rückmeldungen zum „onlinegestützten Unterricht“ bedanken wir uns. Sie haben uns dabei unterstützt, unser
Angebot beim „onlinegestützten Unterricht“ zu überarbeiten und für die kommenden Wochen den Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften neue Möglichkeiten der Kommunikation anzubieten. Zu diesem Zweck setzen wir die App „Sdui“ ein. Sdui funktioniert auf dem Smartphone, auf dem Tablet und auch als Webseite auf jedem Computer (app.sdui.de). Mit der App “Sdui” können Schüler, Lehrer und Eltern sicher und DSGVO-konform digital kommunizieren.
Sdui nutzt ausschließlich Server in Deutschland (TÜV-zertifiziert) und erfüllt alle gängigen Datenschutz-
Standards (wie z.B. eine 256-Bit-SSL-Verschlüsselung; siehe
https://sdui.de/datenschutz/). Die App ermöglicht es allen Schulmitgliedern, digital zu kommunizieren – jedoch ohne private E-Mail- Adresse oder Handynummer. Sdui ist vor allem deshalb so hilfreich, weil die App viele Funktionen anbietet und dabei intuitiv bedienen ist:
Neuigkeiten & Mitteilungen: Lehrkräfte können wichtige Informationen per Handy versenden.
Optional kann man auch Push-Benachrichtigungen aktivieren – so werden sogar diejenigen erreicht,die ihre App gar nicht öffnen.
Kommunikation per Chat: Sdui bietet einen Chat an, in dem standardgemäß nur eine One-Way-Kommunikation möglich ist (von Lehrkräften zu den Eltern bzw. Schülern). Allerdings bestehtdie Option den Chat vorübergehend zu öffnen, sodass Schüler und Eltern den Chat ebenfalls
vollständig nutzen können. Lehrkräfte behalten dabei jedoch die volle Kontrolle, so dass kein Mobbing oder sonstiger Missbrauch durch Schüler möglich ist. Gerne können Sie per EMail bei den Lehrkräften um einen Termin für eine sichere Kommunikation per Chat mit der
Lehrkraft bitten. Lehrkräfte können zu einer im Stundenplan für den Fachunterricht festgelegten Zeit den Chat für ihre Lerngruppen öffnen.
Dokumente und mehr: Auch Arbeitsblätter, Handouts und Tafelbilder können – mittels einer sicheren „Sdui-Cloud“ – über die App geteilt werden.
In den vergangenen Tagen haben die Klassen- und Stammkursleitungen ihren Lerngruppen bereits alle für eine Registrierung bei Sdui notwendigen Informationen per E-Mail zugeschickt
oder werden dies bis zu Beginn der kommenden Woche tun. Wir bitten Sie, die Eltern, neben der Schüler-Registrierung auch die Eltern-Registrierung mit den entsprechenden Aktivierungs-Codes vorzunehmen. Die Datenschutzerklärungen und Einwilligungen zur Nutzung von Sdui
schicken Sie bitte per Post an das Sekretariat des Wiedtal-Gymnasiums oder per E-Mail (als Scan im PDF-Format) an sekretariat@wtgn.de. Wir bitten Sie, Ihren Kindern die Möglichkeit zu geben, Sdui zu nutzen, damit der erhöhte Nutzen von Sdui während des onlinegestützten Unterrichts auch Ihren Kindern zugute kommt.
Das Bildungsministerium erarbeitet zurzeit Regelungen zur Leistungsfeststellung und Leistungsbewertung
in der verbleibenden Zeit des Schuljahres. Hier haben Sie sicherlich noch einige Fragen. Wir werden umfassend über diese Regelungen informieren, sobald wir seitens der Ministeriums und der Schulaufsicht entsprechende Regelungen mitgeteilt bekommen.
In manchen Lerngruppen waren Klassenfahrten, Studienfahrten oder Exkursionen geplant, die storniert werden mussten. Über die Modalitäten bei der Übernahme der Stornierungskosten durch das Land Rheinland-Pfalz haben wir Sie bereits informiert. Gerne weise ich auf die Informationen der Landesregierung dazu und zu weiteren Aspekten, die sich aus der Corona-Krise ergeben, hin (https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-kitas/dokumente/). Die betreffenden Lehrkräfte sind bereits dabei, die entsprechenden Anträge auf Übernahme der Stornierungskosten
zu stellen und werden Sie baldmöglichst informieren und die Erstattung der bereits von Ihnen gezahlten Gelder organisieren.
An dieser Stelle danke ich allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft herzlich für Ihr Engagement und ihre Flexibilität in der Meisterung dieser Krise, die für alle Beteiligten eine große Herausforderung darstellt.
Mit vielen Grüßen, bleiben Sie gesund,
Thorsten Mehlfeldt
(komm. Schulleiter)

 


Elternbrief 09.04.         erhalten am 14:04.2020

Information der/des Verbindungslehrers/in Frau Schneider und Herrn Gaßmann für alle SuS:

Info_für_SuS_VerbindungslehrerIn_Se+Ga

06-04.2020_Aktuelle Inormationen des PL:

20200403_Deutsch_Elternbrief_31.03.2020_Kurzfassung 20200405_Arabisch_Elternbrief_31032020_Kurzfassung 20200405_Englisch_Elternbrief_31032020_Kurzfassung 20200405_Russisch_Elternbrief_31032020_Kurzfassung 20200405_Tuerkisch_Elternbrief_31032020_Kurzfassung

Flyer Hilfsangebote SuS 06_04

 

Nach vorheriger Anmeldung:
Notbetreuung am Wiedtal-Gymnasium auch in den Osterferien
 
Sehr geehrte Eltern,
auch in den Osterferien sowie während der beweglichen Ferientage (06.04., 07.04., 08.04., 09.04., 14.04., 15.04., 16.04., 17.04.) wird am Wiedtal-Gymnasium eine Notbetreuung angeboten.
Um die Notbetreuung sicher zu stellen, organisiert das Wiedtal-Gymnasium ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot. Bitte teilen Sie dem Sekretariat der Schule (sekretariat@wtgn.de) den Betreuungsbedarf vor Beginn der Osterferien mit! Im Einzelfall kann bis 12:00 Uhr des Vortages eine Nachmeldung für eine kurzfristig erforderliche Notbetreuung erfolgen.
Das Gymnasium Die Schulen richtet auf der Grundlage dieser Bedarfsmitteilungen die
Notbetreuung ein.
 
Die Schulleitung
 

30.03.2020: Elternschreiben_27-03-2020_Hubig

Aufgaben für die Klassen/Kurse:

Kurz vor “Ferienbeginn” gibt es keine Aktualisierung der bisher gestellten Aufgaben. Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit und wünschen allen Schülerinnen und Schülern mit ihren Eltern eine gute Zeit …und bleiben Sie gesund!

Schulleitung

Aufgaben SchülerInnen Schulschließung(17)

Aufgaben SchülerInnen Schulschließung(16)

Aufgaben SchülerInnen Schulschließung (15)

 

Offizielle Informationsschreiben:

31.03.2020:

Jitsi_DS-GVO_Informationen

20200331_Elternbrief_PL-1

Elterninformation 3 zum Coronavirus (16.03.2020)   

Sehr geehrte Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

die von der Landesregierung beschlossene Schulschließung stellt für alle Mitglieder der Schulgemeinschaft eine beanspruchende und neuartige Situation dar.

Bitte beachten Sie die folgenden organisatorischen Hinweise:

  1. Aufgrund der Schulschließung findet weder der reguläre Unterricht noch finden sonstige schulische Veranstaltungen statt. Während der Einstellung des regulären Schulbetriebs werden keinerlei Klassen- oder Kursarbeiten geschrieben.
  2. Eine Schulschließung dient primär der Reduzierung sozialer Kontakte, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Sprechen Sie bitte mit Ihren Kindern darüber und achten Sie darauf, dass Ihre Kinder in der Zeit der Schulschließung ihre Treffen mit Freunden und Freundinnen einschränken.
  3. Die Notbetreuung sollte nur dann in Anspruch genommen werden, wenn trotz Bemühung um Betreuung des Kindes keine individuellen Betreuungsangebote möglich sind.
    Die ADD stellt dazu fest:
    „Wir gehen davon aus, das alle Eltern und Sorgeberechtigte, soweit es ihnen möglich ist, eine häusliche Betreuung sicherstellen. Für Kinder, deren Eltern und Sorgeberechtigten die Organisation einer privaten Betreuung nicht möglich ist, wird eine Notbetreuung angeboten. Wir gehen davon aus, dass verantwortungsvoll gehandelt wird. Die Notbetreuung richtet sich vor allem an Berufsgruppen, deren Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung des Staates und der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind, wie z. B. Angehörige von Gesundheits- und Pflegeberufen, Polizei, Justiz und Justizvollzugsanstalten, Feuerwehr, Lehrkräfte, Erzieherinnen und Erzieher oder Angestellte von Energie- und Wasserversorgung. Andere Eltern, die sonst keine andere Möglichkeit haben, ihrer Berufstätigkeit nachzugehen, wie etwa Alleinerziehende, können die Notfallbetreuung in Anspruch nehmen.“
  4. Es findet keine Betreuung von Kindern mit erhöhtem Risiko (Vorerkrankung, unterdrücktes Immunsystem) oder mit akuten Infekten statt.
  5. Melden Sie Ihr Kind bitte am Vortag im Sekretariat (sekretariat@wtgn.de / 02683-988710) an, wenn Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen möchten und begründen Sie dabei Ihre Entscheidung (siehe Punkt 3). Bringen Sie Ihr Kind zwischen 7.30 Uhr und 7.45 Uhr zur Notbetreuung in die Schule. Die Notbetreuung dauert von 7.45 Uhr bis 13.00 Uhr.
  6. Kinder, die nicht die Notbetreuung in Anspruch nehmen, haben keinerlei Nachteile.
  7. Eltern, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen, setzen Ihr Kind aufgrund der voraussichtlich erhöhten sozialen Kontakte tendenziell einem erhöhten Infektionsrisiko aus. Die Schule setzt gleichwohl die schulbehördlichen Vorgaben zur Verminderung von Infektionsrisiken während der Notbetreuung bestmöglich um.
  8. Es werden ab Dienstagmorgen für alle Kinder auf der Homepage des Wiedtal-Gymnasiums in einem Dokument die Aufgaben zu den Lerngruppen – sortiert nach Lehrkraft – mit Hinweisen bereitgestellt. Am Freitagmittag haben Ihre Kinder die schulischen Arbeitsmaterialien, Workbooks und Lehrbücher bereits mit nach Hause genommen. Bitte schauen Sie auf der Homepage des Gymnasiums täglich nach, ob für Ihre Kinder aktualisierte Aufgabenbeschreibungen vorliegen.
  9. Eltern werden auf der Schulhomepage über die aktuelle Situation beim Schülertransport informiert werden, sobald der Schule dazu verlässliche Informationen vorliegen werden.
  10. Über die Verfahrensweise bei bereits geplanten Schulfahrten und Exkursionen, die vor den Osterferien stattfinden sollten, haben wir Sie bereits in einem Elternschreiben informiert. Hinsichtlich der nach den Osterferien geplanten Kursfahrten und Schulfahrten werden wir Sie in Kürze informieren.
  11. Die Schulaufsicht stellt auf Ihrer Homepage unter https://add.rlp.de/de/themen/schule/corona/ die aktuellen Informationen für Schulen und Eltern zusammen. Dort sind neben allen relevanten Downloads auch die Hotlines zum Coronavirus angegeben:
    a) Hotline-Nr.:0800 575 8100 (Mo – Fr.: 08:00 – 18:00 Uhr, Sa. – So.: 10:00 – 15:00 Uhr) beim Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie,
    b) Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung mit der Telefon-Nr.: 116 117,
    c) ADD – Zentrale Rufnummer 0261-20546-13300 für alle Schulen (Mo-Do: 9-12 Uhr und 14-16 Uhr, Fr: 9-12 Uhr). Diese Rufnummer beantwortet ausschließlich schulorganisatorische Fragen.
  12. Wenn Ihr Kind innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt am Coronavirus Erkrankten hatte oder sich in einem Risikogebiet gemäß dem Robert-Koch-Institut aufgehalten hat, kontaktieren Sie bitte umgehend das örtliche Gesundheitsamt – auch wenn keine Symptome vorliegen. Auch die Schule ist von Ihnen umgehend darüber in Kenntnis zu setzen!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute und weiterhin gute Gesundheit!

Mit besten Grüßen

Thorsten Mehlfeldt

(komm. Schulleiter)

13:03.2020

Offizielle Mitteilung der Schulaufsichtsbehörde:

“…Ab Montag, dem 16.3.2020, bleiben die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für einen regulären Betrieb geschlossen.

Eltern werden gebeten, ihre Kinder – wenn möglich – nicht in die Schulen und Kindertagesstätten zu schicken. Es wird eine Notfallbetreuung eingerichtet.

 Personen, die in diesen Einrichtungen arbeiten und für die aufgrund einer Vorerkrankung ein erhöhtes Risiko im Falle einer COVID-19 Infektion besteht, sollen, ggf. nach Rücksprache mit ihren Ärztinnen und Ärzten, in dieser Zeit nicht mehr an ihrem Arbeitsplatz erscheinen.

Für Lehrkräfte besteht weiterhin Dienstpflicht. Lehrkräfte, die nicht zu den oben genannten Personenkreisen mit einer Vorerkrankung gehören, haben diese in der Schule abzuleisten. Lehrkräfte aus dem letztgenannten Personenkreis erfüllen ihre Dienstpflicht am häuslichen Arbeitsplatz. 

Soweit Schülerinnen und Schüler in der Notfallbetreuung in den Schulen sind, wird dort ein an die Situation angepasstes pädagogisches Angebot stattfinden.

Für alle anderen Schülerinnen und Schüler muss eine Versorgung mit Lernmaterialien zum häuslichen Studium organisiert werden. Diese kann über digitale oder analoge Unterstützungsangebote erfolgen…”

13.03.2020 / 18:40

Die Tanzschule Koltermann hat uns gebeten, allen Beteiligten auf diesem Wege mitzuteilen, dass der Abschlussball am morgigen Samstag ausfällt.

Schulleitung

13.03.2020 / 15:40 Uhr

Die Nachricht ist nun offiziell: auch in RLP sind die Schulen ab Montag, den 16.03.2020 flächendeckend geschlossen – die mündlichen Abiturprüfungen finden allerdings statt.

Die weitere Organisation werden wir Ihnen hier zeitnah mitteilen. (Genauere  Informationen zu unseren Möglichkeiten und Machbarkeiten fehlen noch)

Schulleitung

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

Es gibt Nachrichten zu flächendeckenden Schulschließungen in RLP.

Z.Zt. liegen uns  keine offiziellen Informationen zu einem solchen Entschluss vor. Sollte auch das Wiedtal-Gymnasium von einer Schließung betroffen sein, werden die KlassenlehrerInnen / StammkursleiterInnen Sie telefonisch hierüber informieren. Alle Mitteilungen erhalten Sie immer auch an dieser Stelle.

Schulleitung

Elternbrief_Schulfahrten_Exkursionen_Coronavirus_20200312Coronavirus-Informationen für Schulen    

Elterninfo Corona_6.3.2020 

Coronavirus-Informationen für Schulen

Hygienetipps_Infektionsschutz(1)