Sie befinden sich hier » Unterricht » Fächerangebot » Physik » Wettbewerbe

Wettbewerbe

Exciting physics!!!
Teilnahme am Wettbewerb in Saarbrücken

Erstmalig nahm das Wiedtal-Gymnasium Neustadt/Wied mit 6 Schülergruppen am jährlich stattfindenden bundesweiten Wettbewerb „Exciting physics“ teil, der im Rahmen der Veranstaltung „Highlights der Physik. Quantenwelten“ vom 27.09.2014 bis 02.10.2014 in der Saarbrücker Innenstadt stattfand (www.physik-highlights.de). Die SchülerInnen konnten zwischen sechs gestellten, kniffligen Aufgaben eine auswählen, umsetzen und schließlich auf dem Wettbewerb vorstellen. Als Lohn wirkten zahlreiche wertvolle Preise.

Vielfältige Themen
Zwei Gruppen beschäftigten sich schon seit Monaten in ihrer Freizeit mit Papierbrücken: Es sollte – nur mit 80g-Papier und Bastelkleber – eine möglichst leichte Papierbrücke konstruiert werden, die einen Meter ohne Abstützung überspannte, die Auflage von 1 kg Gewicht in der Mitte aushielt, und über die man eine Modelleisenbahn fahren lassen konnte.
Drei Gruppen wählten den Bau eines U-Bootes, das ohne Fernsteuerung auf 40 cm Tiefe abtaucht und selbstständig nach mindestens einer und höchstens drei Minuten wieder an der Oberfläche auftaucht.
Eine Gruppe entschied sich dafür, auf einer Fläche von 1 m2 eine Kettenreaktion zu erstellen, bei der möglichst viele verschiedene Ereignisse stattfinden sollten.

Präsentation in Saarbrücken
Am 29.09.2014, 30.09.2014 und am 01.10.2014 war es dann soweit: Die verschiedenen Gruppen reisten in Saarbrücken an und bauten ihre Experimente auf. Es war natürlich sehr spannend zu sehen, welche Ideen andere SchülerInnen auf dem Wettbewerb präsentierten. Aber auch in den „Leerlaufzeiten“ vor Beginn der Vorführung und vor der Preisvergabe der Jury wurde es nie langweilig, denn neben dem Wettbewerb bot die Veranstaltung auch eine äußerst interessante interaktive Ausstellung über Quantenphysik, bei der StudentInnen sehr anschaulich verschiedene Aspekte dieses Fachgebietes präsentierten und erklärten, Workshops, Vorträge, sowie zahlreiche Physikshows, in denen auf sehr unterhaltsame Art und Weise Physikwissen vermittelt wurde.
Die Konkurrenz auf dem Wettbewerb war natürlich groß, und leider kam es – nicht nur bei unseren Teilnehmern – häufig zu dem berühmten Vorführeffekt. Was zu Hause noch wunderbar geklappt hatte, ging prompt bei der Vorstellung daneben: Eine Papierbrücke hatte sich beim Transport eine Sollbruchstelle zugezogen, ein U-Boot tauchte plötzlich nicht mehr ab, ein anderes kam ein paar Sekunden zu schnell an die Oberfläche. Dann war die Enttäuschung natürlich groß. Alica Schmitt, Hannah Vogt und Lena Köster aus der Klasse 9c konnten aber einen Sonderpreis für ihre Kettenreaktion in Form eines 100-Euro-Mediengutscheins erringen, und einige unserer SchülerInnen hatten Glück bei der anschließenden Tombola, bei der Experimentierkästen, IPods, Spielkonsolen, Handys und Tabletts verlost wurden.

Ein Gewinn für alle
Insgesamt haben aber alle teilnehmenden Jugendlichen gewonnen: Anna Matheis (10d), Janik Mertens (10d), Maxi Mugraver (10d), André Stockhausen (10d), Philipp Wagner (10d), Adrian Zaun (10d), Thomas Hertwig (9a), Marius Lücking (9b), Alica Schmitt (9c), Hannah Vogt (9c) und Lena Köster (9c) haben erfahren, dass es Spaß machen kann, sich auch in der Freizeit mit Physik zu beschäftigen, sie haben sich einer Herausforderung gestellt, durchgehalten (wenn es manchmal auch schwer war) und viel dazugelernt!
Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zu ihren tollen Leistungen!!!

Dr. Iris Hertwig